Zufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes Dithmarschen
Diakonisches Werk Dithmarschen
Ev.-Luth. Kirchenkreis Dithmarschen

[AUSBILDUNGSBRÜCKE DITHMARSCHEN]

Das Motto lautet "Gemeinsam schaffen wir das!"

Schüler/in, Elternhaus, Patin/Pate und Schule ziehen an einem Strang.

Die Idee der Ausbildungsbrücke ist es, Schülerinnen und Schülern von Haupt- und Realschulen, die Probleme im Schulalltag haben oder bei denen die Gefahr besteht, dass der Schulabschluss nicht erreicht wird, Hilfe durch ehrenamtliche Paten anzubieten. Diese unterstützen in den letzten beiden Schuljahren, wobei sie ggf. auf die fachliche Unterstützung von ehrenamtlichen Nachhilfelehrern zurück greifen können. Die Paten helfen bei den Hausaufgaben oder stehen bei der beruflichen Orientierung zur Seite. Sie unterstützen bei der Behebung von Problemen des Schulalltages. Sie bringen ihre Lebens- und Berufserfahrungen ein und werden so neben den Eltern zu zusätzlichen Ratgeberinnen und Ratgebern. Wenn es gewünscht ist, begleiten sie auch über die gesamte Ausbildungszeit hinweg. Gerade die Begleitung der Jugendlichen während der gesamten Ausbildung ermutigt viele Betriebe, auszubilden.

Wer wird Ausbildungspatin oder -pate?

Patinnen und Paten werden von uns sorgfältig ausgewählt. Sie bringen Zeit, Geduld, Lebens- und Berufserfahrung mit und können sich individuell auf Jugendliche einstellen. Paten müssen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen.

Wie arbeiten Ausbildungspaten?

Eine Patenschaft beginnt etwa ab der 8. Klasse. Paten unterstützen bei den Vorbereitungen auf den Schulabschluss. Sie erarbeiten gemeinsam mit den Schülern realisierbare Ziele. Sie unterstützen und beraten bei der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz und den Bewerbungen. Sie halten den Kontakt zu den Lehrern. Sie begleiten die Schüler auf Wunsch während der Ausbildung. Sie fördern soziale Kompetenzen (Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit) und stärken Motivation, Selbstbewusstsein und Selbstständigkeit. 

Was Ausbildungspaten nicht sind!

Ausbildungspaten haben keinen Erziehungsauftrag. Sie sind keine Suchtberater. Sie leisten keine Rechts- oder Schuldnerberatung.

Kooperation

Die Ausbildungsbrücke Dithmarschen hat eine Kooperationsvereinbarung mit der Ausbildungsbrücke der Initiative Arbeit durch Management – PATENMODELL, des Diakonischen Werkes Berlin Brandenburg – schlesische Oberlausitz e.V. (DWBO), in dem  eine gemeinsame Trägerschaft vereinbart wurde.

[ ep, 02.04.2014 11:39 ]
[ gw, 12.07.2016 12:12 ]
Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe
Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe
Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe