Zufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes DithmarschenZufallsbilder aus dem Fotoalbum im Web des Diakonischen Werkes Dithmarschen
Diakonisches Werk Dithmarschen
Ev.-Luth. Kirchenkreis Dithmarschen

[SERVICE FÜR SIE! :: Bemerkenswertes aus der Welt der Diakonie]

Hospiz Dithmarschen

Beistand im letzten Lebensabschnitt


DIE HOSPIZ-IDEE

Hospize sind Raststätten für Menschen auf der letzten Wegstrecke ihres Lebens.

Sie sind keine Kliniken.

Hospize stellen in erster Linie eine "lebendige Idee" dar, die dem Tod wieder einen Raum innerhalb des Gemeinwesens verschafft, indem sie Sterben mitten unter uns ermöglicht.

Hospizarbeit möchte erreichen, dass Menschen ihre letzte Lebenszeit möglichst in vertrauter Umgebung, schmerzfrei und von Angehörigen begleitet verbringen können.

Die Hospiz-Bewebung ist inzwischen weit verbreitet ein Symbol für einfühlsam begleitetes und würdevolles Sterben von Menschen.

WER WIR SIND

Frauen und Männer 

  • aus unterschiedlichen Berufen, Altersgruppen und Konfessionen,
  • die durch Erfahrungen an sich selbst und in ihren Familien für Themen wie "Leiden, Sterben und Tod" sensibilisiert wurden,
  • die sich durch Seminare auf die Begleitung schwerstkranker Menschen und deren Angehörigen vorbereitet haben,
  • die fortlaufend selbst in einer Gruppe begleitet werden, und
  • die in ihrem ehrenamtlichen Einsatz der Schweigepflicht unterliegen.

Für Dithmarschen haben wir am 19. Mai 1992
den FREUNDESKREIS HOSPIZ in Meldorf gegründet.

HOSPIZ-TREFF: 
Zingelstraße 6, 25704  Meldorf, Telefon 04832 / 55 000
[ Montag 15 - 17 Uhr, Mittwoch und Freitag 9 - 11 Uhr ]

AUSKUNFT     GESPRÄCH      BERATUNG

 

WAS SIE UNS FRAGEN KÖNNEN:

WAS WIR FÜR SIE TUN KÖNNEN:

PATIENTENVERFÜGUNG
Mein Leben soll sich in Stille und Würde vollenden ...

BEISTAND IM LETZTEN LEBENSABSCHNITT - Wir begleiten Sie in der letzten Lebensphase oder am Krankenlager:

WAS IST PALLATIVE MEDIZIN ?
Wir können Sie informieren über arztliche Möglichkeiten der Schmerzlinderung

  Auf den Stationen im Klinikbereich
  in den Zimmern der Pflegeheime
  im eigenen Zuhause
  Unterstützung der Angehörigen

AUFNAHME IN EIN STATIONÄRES HOSPIZ
Voraussetzungen - Kosten

Nachtdienste und Sitzwachen am Sterbebett besprechen wir in der jeweiligen Situation

ZEITDAUER UND INHALT UNSERER KURSE zur Vorbereitung von HelferInnen in der aktiven Begleitung 

UNSER BEGLEITDIENST GESCHIEHT
  auf persönliches Zugehen
  Anfrage aus der Klinik und dem Pflegeheim
  in Absprache mit dem Hausarzt
  in Zusammenarbeit mit den Ambulanten Pflegediensten

UNSERE HOSPIZ-INITIATIVE IN DITHMARSCHEN 
Einbindung in den Landesverband und die Bundesarbeitsgemeinschaft

Weitere Zielsetzungen unserer Arbeit - und wie Sie uns unterstützen können

Hospiz ist NICHT da 
  für Pflege- und Hausdienste
  für aktive Sterbehilfe

Sie können bei uns Fachzeitschriften und Literatur zum Thema einsehen

UNSERE DIENSTE SIND KOSTENLOS
Wir verschenken etwas von unserer Zeit für Menschen am Ende des Lebens 

So unterstützen Sie unseren Verein: 

  • durch Ihre aktive Mitarbeit
  • Ihre Mitgliedschaft im Verein (Euro 20 pro Jahr)
  • oder eine Spende (Konto 154 792 bei der Sparkasse Westholstein, BLZ 222 500 20)

So sind wir erreichbar:

Manuela Nancekievill, Norderstraße 1, 25704 Meldorf 

Treffpunkt in Meldorf:  "Hospiz-Treff", Zingelstraße 6 / Ecke Gartenstraße, T 55000

Telefon: 04832 / 55000, Fax 04832 / 979595

Weiterführende Information im Internet

Sonstige Adressen:

  • Hospizverband Schleswig-Holstein, c/o Haus Porsefeld, Mühlengraben 2, 24768 Rendsburg, Frau Brigitte Voß, Telefon 04331 / 143-515, Fax 143-535
  • Internationale Gesellschaft für Sterbebegleitung und Lebensbeistand
    Postfach 1408, 55384 Bingen, Telefon 06721 / 10318, Fax 10381 

[ adm, 12.02.2007 12:59 ]
[ ep, 02.02.2009 15:58 ]
« zurück zur Eingangsseite der Rubrik   |   nächste Seite »
Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe
Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe
Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe Diakonie - Hilfe in Ihrer Nähe